Mindestens genau so wichtig wie das Entfernen von Feuchtigkeit ist das Beseitigen von Schmutz und Restöl. Dies wird durch klassische Filtration realisiert. Die Druckluftqualität wird durch die DIN ISO 8573-1 eingeteilt.

ISO 8573-1 Qualitätsklassen
Qualitätsklasse Staub Partikelgröße (mm) Max. Konzentration (mg/m³) Wasser Max. Drucktaupunkt (°C) Öl Max. Konzentration (mg/m³)
1

 

0,1 0,1 -70 0,01
2

 

1 1 -40 0,1
3

 

5 5 -20 1,0
4

 

15 8 +3 5,0
5

 

40 10 +7 25
6

 

+10
Filtration

Durch Filtration werden Partikel und Restöl (flüssig) aus der Druckluft gefiltert.

  • Oberflächenfilter (Staubfilter): Partikel bis 1 µ (Abscheidegrad: 99,99 %) und Restöl bis 0,5 mg/m³
  • Tiefenfilter (Koaleszenzfilter, Mikrofilter): Partikel bis 0,01 µ (Abscheidegrad: 99,99999 %) und Restöl bis 0,001 mg/m³

Die regelmäßige Wartung und der Austausch von Filterelementen ist unerlässlich, um die Funktion zu sichern.

Adsorption

Adsorption ist nötig, um den Öldampfgehalt der Druckluft zu reduzieren.

  • Aktivkohlefilter enthalten ein Filtervlies, das mit Aktivkohle bedampft wurde. Beim Einsatz von Aktivkohlefiltern ist eine Vorfiltration notwendig.
  • Aktivkohleadsorber enthalten eine Aktivkohle-Schüttung, wodurch mehr Öldampf aufgenommen werden kann. Sie haben eine deutlich längere Standzeit und ein besseres Adsorptionsverhalten als Aktivkohlefilter. Es ist allerdings eine Vor- und Nachfiltration notwendig.
Filter im Vergleich
Vorfilter Feinfilter Feinstfilter Superfeinstfilter
Filtermaterial Sinterbronze, Faservlies Faservlies Faservlies Faservlies
Abscheidegrad 99,99 % 99,9999 % 99,9999 % 99,99999 %
Filterfeinheit 3 µ 1 µ 0,01 µ 0,01 µ
Restölgehalt 0,5 mg/m³ (Flüssigöl) 0,01 mg/m³ (Flüssigöl) 0,001 mg/m³ (Flüssigöl)
Betriebs- überdruck 16, 50, 350 16, 50, 350 16, 50, 350 16, 50, 350
nominaler Volumenstrom [m³/h] 30 – 30.000 30 – 30.000 30 – 30.000 30 – 30.000
Reinheitsklasse nach DIN ISO 8573-1 (Partikel: Feuchte: Öl) 3:-:- 2:-:3 1:-:1 1:-:1
Anwendung größere Mengen fester oder flüssiger, grober Verschmutzung Mittlere Mengen fester oder flüssiger, feiner Verschmutzung Kleine Mengen fester oder flüssiger, feinster Verschmutzung Kleine Mengen fester oder flüssiger, feinster Verschmutzung
Sterilfilter Aktivkohlefilter Aktivkohleadsorber
Filtermaterial Faservlies Faservlies mit Aktivkohle bedampft Aktivkohleschüttung
Abscheidegrad 99,99999 %
Filterfeinheit 0,01 µ
Restölgehalt < 0,003 mg/m³ (Öldampf) < 0,003 mg/m³ (Öldampf)
Betriebs- überdruck 16, 50, 350 16, 50, 350 11, 16
nominaler Voumenstrom [m³/h] 30 – 3.500 m³/h 30 – 30.000 m³/h 8 – 20.420 m³/h
Reinheitsklasse nach DIN ISO 8573-1 (Partikel: Feuchte: Öl) 1:-:1 -:-:0-1 -:-:0
Anwendung mikrobiologische Organismen mit der Option der Sterilisierung Gasförmige Verschmutzungen, speziell Öldampf Gasförmige Verschmutzungen, speziell Öldampf