Sie möchten Ihre Druckluft energieeffizienter erzeugen, dabei aber Ihre bestehenden Kompressoren weiterhin nutzen? Der Einsatz einer Kompressorsteuerung kann immer dann sinnvoll sein, wenn mehrere Kompressoren für die Druckluftversorgung eingekoppelt sind und der Druckluftbedarf stark schwankt. Eine übergeordnete Steuerung koordiniert dann den energieeffizienten und verbrauchsorientierten Betrieb der Kompressoren.

Eine moderne Kompressorsteuerung ist in der Lage Kompressoren unterschiedlicher Leistung und Größe so zu steuern, dass sie abhängig vom jeweils aktuellen Druckluftbedarf maximal effizient zusammenarbeiten.

Außerdem kann eine moderne Kompressorsteuerung relevante Daten zur Überwachung der Kompressorleistung, Auslastung und Effizienz liefern. Dabei wird im Idealfall nicht nur der Status des Kompressors, sondern auch von Zubehörkomponenten wie Trockner, Kondensatabscheider, Filter etc. überwacht.

Kompressorsteuerungen - Ihre Vorteile

  • Steuerung von mehreren Kompressoren
  • Überwachung unterschiedlicher Zustands- und Prozessgrößen wie Netzdruck, Anlagen- und Kompressorenstatus, Auslastung, Effizienz, Volumenstrom und Druckluftverbrauch, elektrische Leistungsaufnahme, CO2-Ausstoß, Raumtemperatur und Drucktaupunkt
  • Steuerung und Überwachung von mehreren Zubehörkomponenten möglich (z. B. Trockner, Filter, Kondensatabscheider)
  • Kompressoren können verbrauchsabhängig zugeschaltet werden
  • Regelung von mehreren drehzahlgeregelten Kompressoren
  • Energie- und Kosteneinsparung durch Vermeidung von Leerlaufzeiten
  • Unterschiedliche Möglichkeiten der Visualisierung, teilweise mit Analyse und Datenexport sowie Alarmmanagement und Möglichkeit der Fernüberwachung